Augmented Reality Brille aus Pappe

Google Glasses macht von sich reden und auch andere Augmented Reality Brillen machen von sich reden. Sehr preiswert lässt sich das Thema jedoch mit Pappe und einer Idee des USC Institute for Creative Technologies South California umsetzen – im Selbstbauverfahren…
Die benötigte Technik bringt man (hoffentlich) selbst mit. Moderne Smartphones besitzen alles, was man für ein richtig gutes Augmented Reality oder Virtual Reality Erlebnis braucht. Einziger Negativpunkt – man muss diese mit der Hand vor den Augen halten und zerstört damit das ganze Erlebnis. Deshalb auch das grosse Interesse an Google Glasses und Co.
Viel einfacher und quasi zum Reinschnuppern, geht es mit diesem Selbstbausatz vom USC Institute for Creative Technologies. Auf der Website finden sich alle benötigten Bauanleitungen. Man benötigt nicht mehr, als Pappe, ein paar Klebstreifen und zwei Linsen.
Folgender Film zeigt den Aufbau:

Und da zeigen sich wieder die grossen Stärken von Pappe: es ist preiswert, leicht zu verarbeiten und so flexibel, dass man damit sogar etwas bauen kann, was vllt. in Konkurrenz zu Google Glasses steht :-) Nein, nicht wirklich – aber es reicht und ist ein sehr gutes Erlebnis, wenn man sich in diesem Thema ausprobieren will. Eine absolute Empfehlung!

Comments are closed.