Plotter aus Pappe

Und wieder gibt es (nicht nur) ein Projekt, in dem durch Kreativität und Pappe wirklich unglaubliche Sachen entstanden sind. In diesem Fall ein funktionstüchtiger Plotter, der Pappe, kleinen Gummis und Wäscheklammern besteht.

 

 

 

 

 

 

 

Im Rahmen eines Workshops “Cardboard Computer” an der School of Art and Design in Offenbach, der zum Thema hatte, mit einfachsten Mitteln zu erklären, wie Computer fundamental funktionieren (was heute wohl nicht mehr allzu viele Menschen wissen, was aber hochinteressant ist!), ist dieser wundervolle, kleine, funktionstüchtige Plotter entstanden und kann von Hand bedient werden:

Das Video zeigt, wie es funktioniert und auch, wenn man ihn nicht selbst gebaut hat, kann man die Funktionsweise eines Plotters, der heutzutage mit vielen elektronischen Chips im Metallgehäuse verbaut daherkommt, besser nachvollziehen:

Mehr über das Plotter- Projekt erfahrt ihr hier:

Niklas Roy: Cardboard Plotter

Informationen zu diesem Workshop und Bilder anderer ebenfalls sehr abgefahrener Maschinen aus Pappe findet ihr hier:

Workshop “Cardboard Computer” an der School of Art and Design

 

Ein weiteres Beispiel dafür, was mit Kreativität und Pappe möglich ist. Kompliment an Niklas Roy!

 

 

Comments are closed.